SORA-GER Begriffe und Abkürzungen

/SORA-GER Begriffe und Abkürzungen
SORA-GER Begriffe und Abkürzungen 2018-03-03T13:28:10+00:00

In der NfL-1-1163-17 sind Terminas und Abkürzungen verwendet.

 

Übersicht der SORA-GER Begriffe und Abkürzungen in der NfL-1-1163-17

 

AbkürzungBedeutungBeschreibungKontext
ADS-BAutomatic Dependent Surveillance – Broadcastde: automatische Übertragung abhängiger Beobachtungsdaten, System der Flugsicherung zur Anzeige der Flugbewegungen im Luftraum.NfL-1-1163-17
AppApplicationde: Applikation bzw. Programm, meist für SmartphonesNfL-1-1163-17
ARCAir Risk Classde: Risikoklasse Luft (Risiken für bemannten Luftverkehr)NfL-1-1163-17
ATZAerodrome Traffic Zonede: Flugplatzverkehrszone bei unkontrolliertem FlugplatzNfL-1-1163-17
BVLOSBeyond Visual Line Of Sightde: außer SichtweiteNfL-1-1163-17
ConOpsConcept of Operationsde: Einsatzbeschreibung bzw. BetreiberkonzeptNfL-1-1163-17
CTRControlled Traffic Regionde: KontrollzoneNfL-1-1163-17
D&ADetect & Avoidde: Erkennen & Vermeiden, ein D&A-System erkennt Hindernisse und weicht selbstständig ausNfL-1-1163-17
DFSDFS Deutsche Flugsicherung GmbHZuständig für die Kontrolle des zivilen und militärischen Flugverkehrs in DeutschlandNfL-1-1163-17
ECUElectronic Control UnitElektrische KontrolleinheitNfL-1-1163-17
EUEuropäische UnionNfL-1-1163-17
FLARMKollisionswarngerät bei KleinflugzeugenDie Anzeige des FLARM‘s zeigt benachbarte Flugzeuge (ebenfalls mit FLARM ausgerüstet) nach der Priorität der gefährlichsten Annäherung an.NfL-1-1163-17
ftfeetde: Fuß (Maßeinheit), 1 ft entspricht 0,3048 mNfL-1-1163-17
Geofencingvirtuell eingerichtete Begrenzung (Einzäunung) mittels GPSNfL-1-1163-17
GNSSGlobal Navigation Satellite Systemde: globales ziviles SatellitennavigationssystemNfL-1-1163-17
GPSGlobal Position Systemde: globales Positionssystem (via Satellit)NfL-1-1163-17
GRCGround Risk ClassRisikoklasse für mögliche Schäden am Boden Anlage C/ Seite 3NfL-1-1163-17
HMIHuman Machine Interfacede: Mensch-Maschine-Schnittstelle, Steuerungseinheit der Drohne(Fernbedienung)NfL-1-1163-17
HXNicht ständig wirksamkeine festgelegte BetriebszeitNfL-1-1163-17
IFRInstrument Flight Rulesde: InstrumentenflugregelnNfL-1-1163-17
JARUSJoint Authorities for Rulemaking on Unmanned Systemsde: Internationale Arbeitsgruppe zur Festlegung von Regularien über unbemannte FluggeräteNfL-1-1163-17
kgKilogrammMassenangabeNfL-1-1163-17
kmKilometerDistanzangabeNfL-1-1163-17
LBALuftfahrt-BundesamtNfL-1-1163-17
LLBLandesluftfahrtbehördeNfL-1-1163-17
LuftVGLuftverkehrsgesetzNfL-1-1163-17
LuftVOLuftverkehrs-OrdnungNfL-1-1163-17
LuftVZOLuftverkehrs-Zulassungs-OrdnungNfL-1-1163-17
LVLLärmvorschrift für LuftfahrzeugeNfL-1-1163-17
mMassein kgNfL-1-1163-17
NDBNon-Directional Beaconde: ungerichtetes Funkfeuer
alt. Kreisfunkfeuer. Dient als Strecken und Anflugfeuer sowie der Positionsbestimmung in der Flugnavigation. Ähnlich zu VOR.
NfL-1-1163-17
NfLNachrichten für LuftfahrerPublikationsmedium für luftrechtliche VerwaltungsvorschriftenNfL-1-1163-17
PISPublic Interest Sitede: Landestellen von öffentlichem InteresseNfL-1-1163-17
SERAStandardised European Rules of the AirEuropäische LuftverkehrsregelnNfL-1-1163-17
SORASpecific Operations Risk AssessmentRisikobewertung für den genehmigungspflichtigen BetriebNfL-1-1163-17
SORA-GERSpecific Operations Risk Assessment GermanyRisikobewertung für den genehmigungspflichtigen Betrieb (deutsche Version) Anlage C/ Seite 4NfL-1-1163-17
SSRSecondary Surveillance Radarde: Sekundärradar
dient der Ortung
Erkennung und Überwachung von Luftfahrzeugen und deren Flugverlauf
NfL-1-1163-17
TCASTraffic Alert and Collision Avoidance Systemde: Kollisionswarnsystem im LuftfahrzeugNfL-1-1163-17
VFRVisual Flight Rulesde: SichtflugregelnNfL-1-1163-17
VLOSVisual Line Of Sightde: SichtweiteNfL-1-1163-17
VOR VHFOmnidirectional Radio Rangede: Drehfunkfeuer, „Rundum-Funkortung“. Ähnlich zur Funktion eines Leuchtturmes. Flugzeug ortet die Signale und kann so Position feststellen. Dient der Navigation.NfL-1-1163-17