Kenntnisnachweis § 21 d LuftVO

/Kenntnisnachweis § 21 d LuftVO

Der UAS Pilot (Steuerer) ist ein Teilnehmer in der Allgemeinen Luftfahrt und nutzt den Luftraum zusammen mit anderen Luftfahrern. Die LuftVO fordert ab 1. Oktober 2017 einen speziellen Kenntnisnachweis nach § 21d LuftVO für

  • alle UAS mit einem Startgewicht (MTOM) über 2 kg

Der vorgeschriebene Kenntnisnachweis besteht einheitlich aus einer schriftlichen Prüfung von 60 Fragen in 60 Minuten Prüfungszeit an einer speziellen Prüfungsstätte in Form einer anerkannten Stelle. Die UAVDACH –Services UG hat ein flächendeckendes Netz an nachgeordneten Prüfungsorten, die in ganz Deutschland durch eigenständige Unternehmen nach den zentralen Vorgaben für Prozesse und Qualität durch die UAVDACH – Services UG betrieben werden.

Das Luftfahrt Bundesamt (LBA) hat die UAVDACH – Services UG unter der Registrierungsnummer

DE.AST.001

am 12. Juli 2017 anerkannt und damit als Prüfungsorganisation genehmigt. Geprüft wird das Wissen in der Allgemeinen Luftfahrt und UAS spezifische Themenstellungen, die vergleichbar mit anderen Lizenz Prüfungen in der Allgemeinen Luftfahrt sind.

Die regionale Prüforganisationen / -orte sind in Deutschland verteilt organisiert. Eine Liste der Prüforganisationen und eine Karte erleichtern die Kontaktaufnahme mit der jeweiligen regional präsenten Organisation.

 

Notwendige Voraussetzungen für den Kenntnisnachweis nach §21d LuftVO

In der LuftVO sind die Bedingungen und die Mindestvoraussetzungen für die Erteilung des Kenntnisnachweises nach §21d LuftVO genannt, im wesentlichen sind dies:

  • 16 Jahre
  • polizeiliches Führungszeugnis ohne einschlägig relevante Eintragungen
  • Identifikation mit amtlichen Ausweis

Weitere Details teilt Ihnen Ihre Prüfungsorganisation vor Ort mit.

 

By | 2018-03-14T22:29:18+00:00 03.03.2018|

About the Author:

Paul Eschbach ist Ingenieur und Wirtschaftsingenieur und berät beruflich Industrieunternehmen und Mittelstand in Themen zu Energie und Effizienz. Fotografie ist in über 30 Jahren zu einem wichtigen weiteren Betätigungsfeld geworden - mit einem Schwerpunkt in der Luftbildfotografie. Im UAV DACH leitet er als Referent die Presse & Öffentlichkeitsarbeit und ist seit 2016 im Verein. Eine eigene Prüfstelle in der DE.AST.001 für den Kenntnisnachweis bringt den fachlichen Einblick in die UAV DACH Themen. Sprechen Sie mich gerne an - paul.eschbach@uavdach.org.